9. April 2019

Seit über 6 Monaten hat es nun schon geöffnet. „meine Herzensangelegenheit“, wie Claudia Seidensticker, das KRASSe KinderAtelier nennt. Weil sie es von der Pike auf mit geplant hat. Herzblut und Zeit investiert hat.

Vor allem aber, wegen der kleinen KünstlerInnen, die vorbei schauen – ganz schüchtern zunächst, manchmal mit wenig Selbstvertrauen. „Ich kann das nicht“, bekommen die KünstlerInnen Barbara, Tine, Katja und Mareike oft zu hören.

Dann setzen sie sich neben die Kids, greifen selbst zum Pinsel oder mischen die Farben, zeigen die Techniken. Zeigen, dass etwas dran ist an dem Spruch: „Probieren geht über Studieren“.

Und dann passiert etwas, dass uns von KRASS immer wieder erstaunt: die Kids verlassen ihre Schutzmauern, kommen aus sich heraus, vertrauen sich den KünsterInnen an und vertrauen auf sich selbst. Das zeigt sich insbesondere bei Bildbesprechungen, bei denen die Kids etwas zu Ihren Kunstwerken erzählen. Ob sie mit Mareikes mitgebrachter Pastellkreide malen, aus Barbaras Naturmaterialien kleine Boote basteln oder aus den Tetrapaks, die Tine sammelt, ein Modelldorf bauen: Hinter jedem Kunstwerk verbergen sich ganze Geschichten, unglaublich spannend und berührend. Eine Herzensangelegenheit eben.

Ihr wollt euch die Boote und die anderen Kunstwerke anschauen? Besucht uns auch bei Facebook!