#internationalerfrauentag

Aufgrund unserer humanitären Ausrichtung pflegen wir auch im internen Umgang miteinander, aber auch im jeweiligen, individuellen Aufgaben- und Verantwortungsbereich, ein sehr soziales und flexibles Miteinander. So gewährleisten wir die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben besonders dadurch, dass unsere Mitarbeiter*innen bei Bedarf ihre Arbeitszeiten flexibel variieren können.

Es ist ohne weiteres möglich, Arbeitsstunden an einem anderen Wochentag, oder in den Abend hinein zu verlegen. Für uns zählt letztlich das Ergebnis der Arbeit, nicht der Zeitpunkt.

Insgesamt legen wir besonderen Wert darauf, dass sich die Dozenierenden, aber auch die Zeitspender*innen bei uns wohlfühlen. Unsere Teamer*innen entscheiden größtenteils in eigener Verantwortung, wie sie sich die anfallenden Aufgaben des Vereins aufteilen.

Sie haben die volle Freiheit der Arbeitsorganisation. Auch für eigene Ideen und Tätigkeiten ist jederzeit Platz. Durch die freie Übertragung und Dezentralisierung der Verantwortungsbereiche werden persönliche Interessen größtmöglich berücksichtigt.

Formale Kriterien, wie Geschlecht, Herkunft etc. spielen keine Rolle. Die Motivation des Einzelnen steht im Vordergrund. Diese entscheidet letztlich auch über den Einsatz und den Erwerb neuer Kenntnisse und Fähigkeiten.


Schrift anpassen



Farbauswahl