Wochenbericht KW 17 2022

Einen wesentlichen Baustein unserer KRASSen Projekte stellen Kulturausflüge dar. Jedes Projektkonzept von KRASS beinhaltet daher Tage, an denen alle Teilnehmenden – mit der Projektleitung und den jeweiligen Ehrenamtlichen – Exkursionen zu verschiedenen Freizeit- und Kultureinrichtungen in und um Düsseldorf unternehmen.

Wie immer bei KRASS gilt dabei: Die Teilnahme ist für die Kinder und Jugendlichen kostenfrei! Im Rahmen des Projekts KochKultur, dem interkulturellen Koch- und Kreativworkshop zur Stärkung von Völkerverständnis, dem persönlichen Selbstbild sowie medialer Kenntnisse im Bereich Internetblog, hat die Gruppe unter der Leitung von Gabi Luigs zuletzt einen Ausflug ins KIT – Kunst im Tunnel unternommen.

Die Ausstellung „Der Bogen im Auge“ bot den Kindern und Jugendlichen – wie auf den Fotos zu sehen – passende Vermittlungsangebote, um sich den Installationen mittels Dialog und Neuer Medien zu nähern.
Gefördert wird das Projekt KochKultur von AUF!Leben jetzt! und Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Die Osterferien sind leider schon wieder vorbei aber die bunten Baumstämme, die die Kinder im Ferienworkshop MyGarden mit Britta Linder-Stuart kunstvoll gestaltet haben, bleiben im Garten der KRASSen Villa und tragen dazu bei, dass das weitläufige Außengelände weiter Form annimmt und sich als kreativer Begegnungsort charakterisiert. Wir freuen uns auf den bevorstehenden Sommer!
Gefördert wird das Programm MyGarden von der Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt.

Diese Woche hat die Rheinische Post hat über uns berichtet! Claudia Seidensticker bietet vielen Kindern mit dem Verein Krass Kunst und kulturelle Bildung.

Sie erzählt in dem Artikel unter anderem von der KRASSen Arbeit unserer Ehrenamtlichen für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine, darüber wie der KRASS e.V. durch die Pandemie gekommen ist und über die Zukunft des Vereins. Hier ist ein Auszug aus dem aktuellen Artikel über den KRASSen Verein und seine Gründerin:

„DÜSSELDORF | Claudia Seidensticker hat vor zwölf Jahren den Verein Krass gegründet. Hier führt sie mit vielen ehrenamtlichen Helfern und Künstlern Kinder – insbesondere aus finanzschwachen Familien – an Kunst und Kultur heran. Im Gespräch erzählt sie von ihrer Arbeit, den neuen Herausforderungen durch die geflüchteten Kinder aus der Ukraine und einer besonderen Ehrung.“

Hier geht es weiter zum ganzen Artikel:http://rp-epaper.s4p-iapps.com/artikel/1105081/22239261

Diese Woche beschlossen wir mit dem ‚Tag für gewaltfreie Erziehung‘, der am 30. April weltweit begangen wird. Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Genau dieses Recht soll an diesem Tag des Jahres bewusst gemacht werden. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.

Das Foto entstand beim Projekt „DISSEN ist keine KUNST“, das 2015 stattfand.


Schrift anpassen



Farbauswahl